Die richtige Bogenwahl

 

Bild1

 

Will man sich einen Bogen zulegen, will das gut überlegt sein.
Immer wieder merken wir, dass Schützen das falsche Bogenmaterial
gekauft haben. Sie sind dann todunglücklich, wenn
man ihnen die Schwachstellen aufzeigt.
Zum einen passieren solche Dinge wenn man sich als Neuling
einen Bogen und Pfeile als Schnäppchen aus dem Internet
bestellt. Viele der vermeintlichen Experten haben keine
Ahnung und verkaufen z.B. Pfeile die überhaupt nicht zum
Bogen passen.

 

 

 

 

Wir möchten hier ein paar Tipps geben, wie man mit Sicherheit zu dem Bogen kommt, den man im Moment braucht.

 

Schritt 1: Verwendungszweck überlegen


   • Schießen nur zum Spaß
   • Schießen am Wochenende mit der Familie
   • Aus therapeutischen Gründen
   • Zum Stressabbau nach der Arbeit
   • Turniere schießen (3 D oder Fita)
   • Für die Bogenjagd (in Deutschland nicht erlaubt)
   • etc.

 

Bild2

 

Schritt 2: Welcher Bogentyp?


   • Primitiv-Bogen
   • Langbogen
   • Traditional-Recurve
   • Hightech-Recurve
   • Oder vielleicht doch ein Compound?

 

Bild3

 

Schritt 3: Rechts- oder Linkshand?


   • Stellen Sie fest, ob Sie Rechts- oder Linksschütze sind
   • Haben Sie eine Kreuzdominanz, könnte man evtl. als Rechtshänder einen Linkshandbogen erwägen.
     Wenn Sie aber links nicht schießen können, schießen Sie einfach rechts.

 

Bild4

 

Feststellen des dominanten Auges: Bei rechtdominantem Auge:
Man bildet mit den Händen ein Dreieck und strecken die Arme aus.
Bild 1: Beide Augen sind offen. Man zentriert einen Punkt in ca. 5 m Entfernung.
Bild 2: Das rechte Auge ist offen. Der Punkt sollte in der Mitte bleiben.
Bild 3: Das linke Auge ist offen. Der Punkt sollte außerhalb des Dreiecks sein.
Bei linksdominantem Auge verhält sich das Ganze genau umgekehrt.

 

Schritt 4: Zuggewicht feststellen


   • Das Zuggewicht sollte nicht zu hoch sein
   • Versuchen Sie einige Bögen von Freunden, Bekannten oder auch
      von einem seriösen Händler mit den untenstehenden Pounds.

 

Bild5

 

   • Sie können aber auch einfach beim nächsten Training auf dem
      Bogenplatz einen Trainer ansprechen und sich beraten lassen.

 

Bild6

 

  

  • Messen Sie, oder lassen Sie mit einem
      Messpfeil Ihre Auszuglänge in Zoll
      messen.

 

 

 

 

 

   • Der Pfeil wird auf das Brustbein gesetzt
      und die Arme werden ausgestreckt.

 

 

 

 

 

   • Der Abstand zwischen Pfeil und Mundwinkel
      ergibt den Auszug.

 

 

 

 

 

Schritt 6: Bogenlänge festlegen


   • Die Bogenlänge ist nicht unbedingt von der Körpergröße abhängig.
   • Wichtiger ist der persönliche Auszug.
   • Verwenden Sie dazu folgende Tabelle.

 

Bild7

 

Schritt 7: Bogenkauf


   • Sind Sie kompletter Neuling, leihen Sie sich am besten einen Bogen
      von einem Freund, Bekannten oder einem Händler aus.
   • Oder schießen Sie eine Zeitlang mit unseren vereinseigenen
      Bögen bis Sie wissen mit welchem Bogen und welchem Zuggewicht
      Sie schießen möchten.
   • Wenn Sie einen kaufen, nehmen Sie einen günstigen. Das reicht fürs erste.
   • Lassen Sie sich von einem echten Fachmann (nicht jeder, der einen
      Bogen halten kann, ist auch gleich ein Fachmann) beraten.
   • Gehen Sie mit ihm noch einmal oben beschriebene Schritte durch.

 

Schritt 8: Richtig schießen


   • Lernen Sie das Bogenschießen gleich von Anfang an richtig.
   • Besuchen Sie wenn Sie können ein hochwertiges Bogenseminar
   • Hören Sie auf die Tipps Ihrer Trainer


Schritt 9: Neuer Bogen


  
• Nach einiger Zeit (wenn Sie viel schießen, schon nach rund
      5 bis 6 Monaten) kaufen Sie sich einen neuen Bogen.
   • Der neue Bogen sollte jetzt Ihren körperlichen Voraussetzungen entsprechen.
   • Nach weiteren 5 bis 6 Monaten (wenn Sie regelmäßig schießen)
      haben Sie dann noch mehr Kraft und es zahlt sich aus, den ersten
      teureren Bogen zu kaufen.
      Auch hier gilt: „Teuer ist nicht immer gleich gut!“

 

Die vorrangegangenen Ausführungen könnten noch beliebig erweitert werden.
Für Leute die Interesse am Thema „Traditionelles Bogenschießen“ haben, hier
ein Buchtipp der als Grundlage zu diesen Ausführungen diente.

VORDEREGGER, Dietmar, Grundlagen und Praxis des Traditionellen Bogenschießens
Koppl bei Salzburg 2010. ISBN: 978-3-9502682-2-5

Zusätzliche Informationen